Think about it!

Eigentlich wollte ich…

… hier und heute meinen ersten Blogpost veröffentlichen! Thema: Nachhaltigkeit im alltäglichen Leben! Die Idee für diesen Blog, trage ich schon viele Monate mit mir herum. Ich wollte Euch endlich ausführlicher meine Projekte, die ich täglich in meinem Atelier bearbeite vorstellen und meine Ideen und Visionen, rund um das Thema Nachhaltigkeit, mit Euch teilen.

Zusätzlich wollte ich all die Informationen und Fakten, die mir zum Thema Nachhaltigkeit wichtig erscheinen hier für Euch zusammentragen und Euch einfache Tipps und Ideen an die Hand geben, wie Ihr das Thema Nachhaltigkeit einfach in Euer Leben integrieren könnt.

Die Idee war also geboren und Anfang des Jahres ging es los. Ich habe die Blogseite erstellt, einen Namen ausgewählt, das Logo gestaltet, die ersten Blogbeiträge vorbereitet und die Verlinkung zu meiner Firmenwebsite eingerichtet! Alles war vorbereitet…

... und dann ...

… dann wurde ich, wie die meisten von Euch auch, einfach von einem Tag auf den anderen ausgebremst und mit Dingen konfrontiert, die ein einfaches „Weitermachen wie bisher“ oder „Business as usuall“ nicht mehr möglich machten!

Covid -19, das Coronavirus hat unser aller Leben, sowohl im privaten, als auch im beruflichen Bereich grundlegend verändert und auf den Kopf gestellt. So auch mein Leben und das meiner gesamten Familie. Es läuft nicht mehr so wie bisher weiter. Unser gut organisierter Tagesablauf ist nicht mehr vorhanden. Wir sind jetzt alle Zuhause! Die Kinder, mein Mann im Homeoffice und ich mittendrin.

Das Thema Nachhaltigkeit und die Dringlichkeit und Wichtigkeit dieses Themas rückte für mich plötzlich in den Hintergrund. Es schien, als gäbe es weitaus wichtigere Probleme, mit denen wir als Gesellschaft im kleinen und auch großen Rahmen nun erst einmal zurecht kommen müssen. Und so ist es auch, …

... aber ...

… nach einigen Tagen der Schockstarre, der „Gewöhnung“ an die Situation, der Angst und Sorge um die eigene Familie und die lieben Menschen um mich herum, entschied ich mich, fürs anpacken und fürs machen und weiter machen! Es muss ja trotz der reduzierten Möglichkeiten irgendwie weiter gehen!

Ist mein Thema Nachhaltigkeit jetzt, in Zeiten von Corona, wichtig? Ja, ist es. Es ist mein Thema, mein Antrieb und der Schwerpunkt und die Basis meiner Arbeit. Deshalb lege ich heute los und warte keinen Tag länger!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.